Kosmetische Ultraschallgeräte für zu Hause im TEST

BBS CARE PRO Ultraschallgerät

BBS CARE PRO Ultraschallgerät (Quelle: Amazon)

Das Interesse an kosmetischen Behandlungen, die auch ohne jegliche Vorkenntnisse in den eigenen vier Wänden durchgeführt werden können, ist in den letzten Jahren zunehmend gestiegen. Zu den gegenwärtigen Trends im Anti-Aging Bereich gehören dabei u.a. auch kosmetische Ultraschallgeräte. Diese werden zur Mesotherapie gegen Falten eingesetzt.

Die Vorteile liegen auf der Hand, denn man spart sich damit den oft sehr kostenintensiven Gang zum Kosmetikstudio und kann stattdessen auch als Anfänger ganz bequem und einfach von zu Hause aus tolle Ergebnisse erzielen.

Doch was genau sind kosmetische Ultraschallgeräte eigentlich, wie funktionieren sie und ist die Eigenbehandlung tatsächlich empfehlenswert? Viele kennen Ultraschall-Bäder als die beste Lösung um Brillen und Schmuck zu reinigen. Wenn Ultraschall so gut reinigen kann, liegt die Vermutung nahe, dass dies auch bei der Haupt funktioniert.

Einsatz und Wirkungsweise von Ultraschall für die Haut

UltraMed-Kosmetisches-Ultraschallgeraet

UltraMed Kosmetisches Ultraschallgeraet (Quelle: Amazon)

Ultraschall wird bereits seit vielen Jahren erfolgreich im medizinischen und therapeutischen Sektor angewendet. Seit einiger Zeit wird er auch zunehmend von der Kosmetikindustrie für die Behandlung von problematischer oder als unästhetisch empfundener Haut eingesetzt.

Die Hersteller kosmetischer Ultraschallgeräte versprechen positive Veränderungen bei einer Vielzahl von Problemfeldern, bspw. bei Cellulite, unreiner Haut, Falten, Pigmentflecken, Augenringen und Tränensäcken. Auch bei Narben, wie z.B. Aknenarben und Dehnungsstreifen, soll Ultraschall helfen, indem es die Angleichung an das umliegende Hautgewebe verbessert. Müde Haut soll zudem zu alter Frische zurückfinden.

Die Frequenzen von Ultraschallwellen liegen oberhalb der menschlichen Hörgrenze und können somit von uns nicht mehr wahrgenommen werden. Im Gegensatz zu Röntgenstrahlen sind sie unschädlich und völlig schmerzfrei und damit auch für die Behandlung von sehr empfindlicher Haut geeignet. Von vielen Menschen wird Ultraschall durch die entstehende Wärme sogar als sehr angenehm empfunden.

Bei der Behandlung dringen die Schallwellen bis in die tieferen Hautschichten vor und sorgen dort für eine Art Mikromassage des Gewebes. Dabei wird die Kollagenbildung angeregt, es kommt zur Gefäßerweiterung und einer in Folge besseren Durchblutung. Durch die erzeugte Tiefenwärme wird der Stoffwechsel angekurbelt, Verunreinigungen der Haut gelöst und die Regeneration der Zellen verstärkt.

All das führt zu einer Straffung des Bindegewebes, zu einem Abbau von Fettzellen und einem deutlich jugendlicheren und erfrischten Aussehen. Auch können Pflegeprodukte, die vor der Behandlung aufgetragen werden, deutlich leichter in die Haut einziehen und dadurch ihre Wirkung besser entfalten. Hierzu eignen sich z.B. Hyaluronsäure, hochwertige Öle oder Vitamin-haltige Cremes.


Anwendung und Wirksamkeit von Ultraschallgeräten

Bei jeder Behandlung sollte grundsätzlich mit einem Ultraschallgel gearbeitet werden. Geeignet sind handelsübliche Kontaktgele, die frei von künstlichen Konservierungsstoffen sind. Generell sollten keine medizinischen, sondern ausschließlich kosmetische Ultraschellgele verwendet werden.

Zu Beginn wird die betreffende Hautregion sorgfältig gereinigt und anschließend ein wirkstoffreiches Pflegeprodukt, z.B. Retinol oder Hyaloronsäure, aufgetragen. Im Anschluss wird der Schallkopf des Geräts mit einem geeigneten Ultraschallgel versehen und die Haut durch sanfte und kreisende Bewegungen stimuliert. Die Intensität während der Prozedur sollte immer an die zu bearbeitende Körperregion angepasst werden.

SUPERSONIC Portabel Kosmetisches Ultraschallgerät

SUPERSONIC Kosmetisches Ultraschallgerät (Quelle: Amazon)

So eignet sich eine Frequenz von 3 MHz (Megahertz) besonders gut für die schonende Behandlung der Gesichtshaut. Für den Rest des Körpers, etwa bei der Behandlung von Cellulite, sollten dagegen Geräte mit 1 MHz verwendet werden. Nach der Behandlung wird die Haut vorsichtig mit einem Tuch abgetupft und optional mit einer Creme nachbehandelt. Das Gerät kann nach Belieben mehrmals pro Woche für jeweils etwa 10 – 20 Minuten eingesetzt werden. In der Regel zeigt sich bereits nach 3 – 5 Behandlungen eine sichtbare Verbesserung des Hautbilds.

In klinischen Studien konnte gezeigt werden, dass die kosmetische Ultraschallbehandlung in gleich mehreren Bereichen eine messbare Veränderung hervorbringt. Zum einen nimmt die Grobporigkeit der Haut ab, sie wird straffer und fester und gewinnt an Elastizität. Wirkstoffe aus bspw.

Cremes und Gesichtsmasken können deutlich besser aufgenommen werden. Zum anderen wurde im Test auch eine Verbesserung der Tiefe von kleineren Falten festgestellt. Darüber hinaus fördert die Ultraschallbehandlung die Entspannung der Muskulatur und die Sauerstoffversorgung der Haut. Mitesser und kleine Härchen können deutlich leichter entfernt werden.

Kaufberatung – welches Ultraschallgerät ist empfehlenswert?

Einer der aktuelle Bestseller auf Amazon ist das professionelle kosmetische Ultraschallgerät von UltraMed. Durch die beiden auswechselbaren Schallköpfe mit 1 und 3 MHz ist es optimal für die Behandlung von Körper und Gesicht geeignet. In der Anschaffung zwar nicht ganz günstig, kann das Gerät dennoch durch seine ausgezeichnete Qualität und Langlebigkeit überzeugen.

Mit der integrierten Timer Funktion ist zudem punktgenaues Arbeiten gewährleistet. Ein weiterer Vorteil ist die Überwachung der Ultraschallabgabe im Vollautomatikmodus, was dem Anwender eine hohe Sicherheit bietet. Käufer berichten von überzeugenden Ergebnissen nach nur kurzer Zeit und loben vor allem den hervorragenden Service.

Ein weiteres beliebtes Produkt ist das Supersonic Ultraschallgerät, das mit einem unschlagbar günstigen Anschaffungspreis punkten kann. Es ist für die Behandlung sämtlicher Hautregionen geeignet und mit einer wertigen Edelstahlsonde ausgestattet. Durch seine im Vergleich zu anderen Ultraschallgeräten angenehm kompakte Größe kann man es zudem problemlos überall mit hinnehmen.

Eine Besonderheit dieses Geräts ist der integrierte Farblichtindikator. Die Ultraschallstärke kann hier über insgesamt 5 verschiedene Leistungsstufen bestmöglich an den eigenen Hauttyp angepasst werden. Anwender loben insbesondere das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis und die einfache Bedienbarkeit.

Das BBS Care Pro Ultraschallgerät bietet unterschiedliche Programmstufen im Frequenzbereich von 1 MHz für die individuelle Behandlung von Gesicht und Körper. Die Intensität kann dabei von 0,4 bis 1,8 Watt variiert werden. Das Gerät liegt dank seiner ergonomischen Form hervorragend in der Hand und überzeugt durch die unkomplizierte Anwendung und eine qualitativ hochwertige Verarbeitung. Anwender bescheinigen ihm eine hohe Wirksamkeit.

Fazit:

Kosmetische Ultraschallgeräte für zu Hause haben sich vielfach und in den unterschiedlichsten Einsatzbereichen bewährt. Im Vergleich zu anderen Methoden kann man bei der Anwendung auch als Laie kaum etwas falsch machen – die Eigenbehandlung ist unkompliziert und nebenwirkungsarm und damit eine tolle, kostengünstige Alternative zum Kosmetikstudio.

Auch hochpreisige Geräte rentieren sich im Vergleich zum professionellen Kosmetiker meist schon nach wenigen Anwendungen und erzielen vergleichbare Ergebnisse. Kosmetische Ultraschallgeräte verhelfen effektiv zu einer schönen, glatten Haut und einem damit verbundenen höheren Wohlbefinden.

Aufgrund der sanften und schonenden Technik sind sie selbst bei Hauterkrankungen einsetzbar und hochwirksam. Für länger anhaltende Effekte sind jedoch regelmäßige Anwendungen notwendig.


Hochwertige Bio-Haarwäsche mit Ghassoul Wascherde

Ghassoul Wascherde

Ghassoul Wascherde ultra fein – Quelle: Amazon

Immer öfter lesen wir derzeit in gut informierten Verbraucherportalen von Haar und Körperpflege mit Wascherde. Gleichzeitig wird bei Öko-Test und Co. vor den Inhaltsstoffen von vielen Shampoos gewarnt.  Doch was ist Wascherde das überhaupt? Die multifunktionale Tonmineral-Zubereitung hat im Orient bereits seit dem 8. Jahrhundert eine lang gepflegte Tradition als wesentlicher Bestandteil der Hamam-Zeremonie. In Zeiten von Öko-Boom und trendigen zurück zu Nature-Produkten findet die natürliche und rein mineralische Schönheitspflege für Haut und Haar auch bei uns zunehmend begeisterte Anwender.

Natürlich + mineralisch = wertvoll

Lavaerde (arab. Ghassoul) oder auch Rhassoul hat nichts mit dem erkalteten Lavagestein gemein, sondern leitet sich vom lateinischen lavare = waschen ab. Die Wascherde besteht aus einem hochkonzentrierten Tonmineraliengemisch mit 100 Prozent natürlichen Silikaten. Nur im marokkanischen Atlasgebirge finden sich die Abbauhalden für das echte afrikanische Rhassoul. In TÜV-geprüfter Bio-Qualität und frei von jeglichen Farb- und Duftstoffzusätzen entfaltet dieses entgiftende und schadstoffabsorbierende Wirkungen bei der täglichen Körper- und Haarpflege. Weiterlesen

Rückenhaare mit Rückenrasierer selbst entfernen

Ceramics Easy-Raze Körperhaar- und Rückenrasierer

Ceramics Easy-Raze Rückenrasierer (Quelle: Amazon)

Vorbei sind die Zeiten in denen übermäßige Körperbehaarung in Europa als Zeichen von Maskulinität galt. Früher hatten James Bond und andere Filmhelden einen Pelz auf der Brust und ein Bettvorleger auf dem Rücken. Seit den Neunzigern mit der Boygroup Take That ist das aber absolut out. Haare gehören seit dem nur noch auf den Kopf. Auch bei moderner Kompressions-Sportbekleidung wird Körperbehaarung zum Hinderniss. Außerdem erhöhen die Haare doch den Wiederstand bei Schwimmen, Radfahren und vielleicht sogar beim Joggen. Also muss es weg!

An den meisten Körperbereichen können Mann und Frau die Haarentfernung selber erledigen. Frauen gehen aber auch öfter mal ins Kosmetikstudio und lassen sich dort rupfen oder neuerdings mit lasern pistolen beschießen. Ironischer weise können die meisten Frauen, die ich so kenne, mit Science Fiction nicht viel anfangen.


Nun ja, aber Männer mit übermäßigem Rückenhaar stehen vor einem Problem. Oft ist es ihnen etwas zu peinlich jemanden nach Hilfe zu fragen oder ins Kosmetikstudio zu gehen. Wobei es doch für viele Männer bestimmt eine interessante Vorstellung sein dürfte, enthaart zu werden wo nebenann vielleicht ein Intimbereich-Waxing vonstatten geht. Könnte aus dem Film  Keinhaar Hasen kommen.

Spaß bei Seite. Männer wollen alles selber machen, am besten mit einem Akkuschrauber aber wenn das Werkzeug nur cool genug ausschaut geht das auch. Konkret um Rückenbehaarung selber zu entfernen gibt es dafür spezielle Rückenrasierer bzw. Rasierer-Adapter die das einfache Rasieren des Rückens ermöglichen. Aber jeder der sich schon mal mit einem Nassrasierer rasiert hat wird wissen, dass die Rasierrichtung, der Druck und der Ansatzwinkel wichtig sind für ein gutes Rasierergebnis. Mit der Rasierer-Verlängerung ist es dementsprechend auch nicht ganz einfach gute Ergebnisse zu erziehlen und erfordert etwas Übung.

Wie sollte man beim Rückenrasieren vorgehen?

  1. Schere: Sehr lange Haare sollte Mann zunächst mit der Schere abschneiden. Wer hier auch alleine Rumhantiert benötigt ein Handspiegel und am besten eine Kinder-Papierschere. Durch den Handspiegel sieht man ca. wo sich der Pelz befindet und die Kinderschere hat abgerundete Enden damit man sich nicht ersticht bei der Körperpflege.
  2. Trockenrasieren, möglicherweise kann man den ersten Schritt auch überspringen wenn man ein guten Haartrimmer besitzt. Für den Nassrasierer sollte das Haar nicht viel länger als 1-2 mm sein.
  3. Gründlich waschen und einseifen. Am besten mit einer rauen Bürste oder zumindest mit Kunststoff-Waschschwamm. Vielleicht auch mit Peeling Seife. Dann je nach belieben mit Gel oder Rasierschaum einreiben. Meiner Meinung reicht ein gutes reinigen und Einseifen mit normaler Seife.
  4. Mit dem Rückenrasierer Streifen für Streifen rasieren. Entweder hält man in der anderen Hand einen Handspiegel und wird mit der Zeit wahnsinnig oder man benutzt die Hand bzw. einen Finger dazu auf der Höhe der Lendenwirbelsäule den Startpunkt und den seitlichen Versatz des Rasierers zu koordinieren. Nach der ersten Runde sollte man natürlich im Spiegel kontrollieren und dann eventuell nachbessern.

Alternativen zum Rückenrasierer

Mann kann natürlich eine Partnerin fragen ob sie schnell mal helfen könnte. In einer Beziehung sollte dies kein Problem darstellen. Die meisten Frauen werden diese Aufgabe gern übernehmen. Wenn sie jedoch vorschlägt den Epilierer zu benutzen, sollte man sich langsam aber sicher nach einer neuen Lebensgefährtin umsehen. Im Kosmetikstudio ist man als Mann bestimmt auch sehr gern gesehen. Zudem wirken moderne und günstige IPL Laser Methoden wesentlich länger als dauernd zu rasieren. Dann besteht noch die Chemische möglichkeit der Enthaarungscreme wobei da jedoch viele Zurückschrecken da man ja nicht weiß welche langzeitfolgen diese Chemikalien haben könnten. Außerdem können sich die meisten nicht selbst den Rücken eincremen, und brauchen dafür auch Hilfe.


» beliebte Rückenrasierer bei Amazon

 

Zahnzwischenräume richtig reinigen

Die Frisur sitzt, das Outfit ist perfekt –
und der Atem stinkt. Verantwortlich ist oftmals eine mangelhafte Reinigung der Zahnzwischenräume, denn normale Zahnbürsten können nicht alle Mundbereiche erreichen. Essensreste und Bakterien bilden mit der Zeit immer dickere Schichten in den nicht gereinigten Zahnzwischenräumen.

Die Folge sind unschöne Verfärbungen, Mundgeruch, Zahnfleischbluten bis zur Zahnfleischentzündung. Bleibt eine Zahnfleischentzündung (Paradontitis) über längere Zeit unbehandelt kann es zum Zahnverlust gleich mehrerer Zähne kommen. Um eine schmerzhafte Paradontitis Behandlung beim Zahnarzt oder sogar Zahnverlust vorzubeugen muss man einfach nur zusätzlich zum Zähneputzen die Zahnzwischenräume regelmäßig richtig reinigen.

 

Wie kann man die Zahnzwischenräume reinigen?

1. Zahnseide richtig benutzen

Noch vor einigen Jahren war ich sehr faul, wenn es um die Anwendung von Zahnseide ging. Nachdem mein Zahnarzt mir einen langen Vortrag zum Thema Zahnzwischenräume, Karies & Co. gehalten hat, fing ich an regelmäßig zur Zahnseide zu greifen.

Und siehe da: Mit etwas Übung dauert die ganze Prozedur nur eine Minute – und das nur einmal pro Tag. Selbst ganz enge Zwischenräume werden so von Speiseresten und Bakterien befreit. Ich benutze gewachstes Zahnband, weil dieses besonders leicht durch die Zahnzwischenräume gleitet, aber das ist Geschmackssache.

Was mich immer wieder überrascht: wie viel Essensreste nach dem Zähneputzen mit meiner Sonicare Schallzahnbürste noch zwischen meinen Zähnen herauskommen wenn ich mit der Zahnseide durchgehe. Weiterlesen

Vorsicht Lebensgefahr – Gefälschte Markenprodukte

ProduktpiraterieBeim Onlineshopping aber auch im Urlaub stoße ich immer häufiger auf Markenartikel, die zu einem überraschend günstigen Preis angeboten werden. Ein guter Grund mich einmal mit gefälschten Markenprodukten auseinanderzusetzen.

Denn während bei den hochpreisigen Originalen Wert auf Qualität gelegt wird, steht bei den Fälschungen die Optik im Vordergrund. Und ich war geschockt, welche gesundheitlichen Konsequenzen die gefälschten Markenartikel mit sich bringen können, die im Urlaub oder über das Internet millionenfach zu Schnäppchenpreisen gekauft werden.

Weiterlesen

Herren Bademode 2014

Badeshorts orangeDer Sommer naht in großen Schritten und die warmen Sonnenstrahlen laden zu einem Ausflug an den Badesee ein. Modebewusste Männer stellen sich nun die Frage, welche Schnitte und Farben im Bereich der Bademode in diesem Sommer eigentlich angesagt sind. Auch ich war neugierig und habe mich mit diesem Thema auseinandergesetzt. Und ich war überrascht, denn die Trends bei der Bademode für Herren sind im Sommer 2014 besonders vielfältig.

Weiterlesen

Spitzenkleider Frühling

Spitzenkleid weißWenn der Frühling naht, stelle ich grundsätzlich meinen Kleiderschrank auf den Kopf. Die warmen Pullover und Jacken werden auf den Dachboden verbannt, Kleider und luftige Blusen wandern auf Griffhöhe in die Schrankfächer. Dabei habe ich auch meine Spitzenkleider wieder entdeckt. Ich bin ein Fan der Spitze, weil sie jedes Kleidungsstück veredelt und es weiblich erscheinen lässt. Aber welche Modelle sind sind aktuell in Mode?

Weiterlesen

Locken und Wellen ohne die Haare zu beschädigen

Soll man nun eine Heißluftbürste oder lieber einen Lockenstab benutzen. Das ist die Frage Nummer eins. Eine Heißluftbürste funktioniert ähnlich wie der Föhn mit heißer Luft, wobei eine luftdurchlässige Bürste auf das Gerät aufgesetzt wird. Der Lockenstab ist hingegen ein beschichteter Stab. Die Beschichtung kann aus Teflon, Keramik oder anderen wärme leitenden Materialien bestehen. Diese Beschichtung soll bewirken, dass das Haar schonender behandelt wird.

Die Geräte sind je nach Qualität regelbar, sodass die Wärme- bzw. Kältezufuhr eingestellt werden kann. Man kann mit beiden Geräten sehr schön fülliges und voluminöses Haar stylen. Dann kommt es auf die Länge der eigenen Frisur und Haarstärke an. Bei sehr langen, kräftigen und glatten Haaren können die zuvor gedrehten Locken schnell wieder in ihre alte Form zurück fallen. Man steht stundenlang vor dem Spiegel und quält sich ab, nur um eine Stunde später zu sehen, wie das Werk zusammen fällt.

Leichter haben es da Frauen oder auch Männer, wenn das Haar leicht gewellt und weniger kräftig ist. Eine Heißluftbürste erzeugt eher Wellen und Volumen als Locken. Viele Locken sollte man besser mit einem Lockenstab drehen. Aber man sollte immer bedenken, dass jede Behandlung mit heißer Luft oder dem Lockenstab zur Schädigung der Haare führen kann. Es hängt natürlich davon ab, wie oft man seine Haare mit Hitze behandelt.

Sind die Spitzen erst einmal brüchig, hilft nur noch Abschneiden. Aber selbst dann kann die Spaltung der Spitzen immer wieder kehren. Oftmals werden Haarpflegemittel, die sehr reich an Ölen sind empfohlen. Aber wie heißt es so schön “Schönheit kommt von Innen”. Wenn die Haare durch zu viel Behandlung erst einmal ausgetrocknet sind, hilft auch keine Behandlung von außen. Man sollte durchaus eine Heißluftbürste oder einem Lockenstab, besser beides im Haus haben. Als die ersten Lockenstäbe auf den Markt kamen, war an eine Heißluftbürste gar nicht zu denken.

Sie wurden Ondulierer genannt und hatten nur eine Heizstufe, die sehr hoch war und das Haar schnell beschädigten. Heute hingegen gibt es so viele Varianten. Außerdem sind die Heißluftbürsten mit den unterschiedlichsten Aufsätzen hinzugekommen. Da ist für jeden Haar Typ etwas dabei. Einige Modelle haben sogar als Aufsatz eine Rundbürsten, die rotieren kann. Somit muss man, wenn man sich selbst die Wellen oder Locken drehen will, nicht ständig beide Arme nach oben halten. Durch die regelbare Wärmezufuhr kann das Haare viel schonender behandelt werden als vor einigen Jahren.

Kleidung selber nähen – Einstiegstipps

Wie ärgerlich das Shoppen doch manchmal sein kann. Da geht Frau mit ganz bestimmten Vorstellungen einkaufen und was ist? Nichts passt, nichts will gefallen und wenn das Kleidungsstück doch annähernd hübsch aussieht, stimmt die Größe nicht oder ist zu teuer. Gut, dann muss man es eben selbst in die Hand nehmen und selbst etwas schneidern! Es ist nicht so schwer – wenn man langsam und einfach anfängt und sich nicht gerade als erstes Modestück ein Brautkleid raussucht.

Nähmaschine – ja oder nein?

Eine Nähmaschine ist eigentlich unverzichtbar, falls man nicht nur kleine Accessoires plant. So spart man Zeit und Nerven. Mittlerweile gibt es viele verschiedene Modelle auf dem Markt, für das Hobbynähen und Anfänger gibt es geeignete in einer Preisspanne bis 100€. Diese nähen gut, haben verschiedene Programme, eine leichte Handhabung. Auf der Website http://naehmaschinen-test.info/ sind gute Modelle zu finden. Einfach mal Preise online vergleichen und entscheiden, in wie weit die eigenen Nähkünste in Zukunft ausgebaut werden sollen.

Wichtige Ausrüstung zum Nähen

Ein Maßband, eine Stoffschere (es reicht für den Anfang eine gute Haushaltsschere) und ein Stift, der auf Stoff gut malt, sollten vorhanden sein. Auch ein guter Faden ist wichtig, hier sollte ein bisschen investiert werden, denn ein billiger reißt schnell. Als Stoff eignen sich für den Anfang billige Reste aus dem Kaufhaus, ein altes Bettlaken oder Ähnliches. Neuer Stoff sollte vor dem Verarbeiten gewaschen werden, damit dieser später nicht eingeht.

Alles ist vorhanden – so geht´s weiter

Wenn man noch nie genäht hat, ist es sinnvoll, etwas wirklich Einfaches auszuprobieren. Wie wäre es mit einem kleinen Beutel oder einem Kissen? Wenn das gut klappt, kann man sich an das erste Kleidungsstück machen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sich Hilfe und Informationen zu holen. Auf der Videoplattform YouTube gibt es sehr viele kostenlose Videos, die für Anfänger geeignet sind, z.B. auf dem Kanal von „Mein Zierstoff“. Hier kann man die Herstellung eines Kleidungsstücks Schritt für Schritt mitverfolgen.

Hat man lieber etwas zum Lesen in der Hand, so gibt es im Bücherladen in der Rubrik „Hobby“ empfehlenswerte Bücher (z.B. „Nähen lernen im Handumdrehen: Der schnelle Nähkurs von Karin Roser“), die den Einstieg erleichern. Eine Zeitschrift mit zahlreichen Schnittmustern wäre das „Burda“ Magazin.

Aller Anfang ist schwer, aber ihm wohnt auch ein Zauber inne
Es ist ein tolles Gefühl, das fertige Kleidungsstück in den Händen zu halten. Zeigt man ein bisschen Begeisterung und bleibt dran, kann man schnell seine eigenen Wünsche und Vorstellungen umsetzen, hat individuelle Mode und erntet Bewunderung von Freunden.

Nur nichts überstürzen, das sorgt sonst für Frustration.

Guter Stoff und gute Qualität, Accessoires usw. sind allerdings meist kostspieliger, als man denkt. Deshalb werden die selbstgeschneiderten Stücke nicht zwangsläufig günstiger sein. Aber hier geht es ja auch um den Spaß an der Sache und Individualität.

Alternativen zu Plastik Clogs

Die in den letzten Jahren immer beliebter gewordenen Plastik-Clogs stehen neuerdings im Kreuzfeuer der Kritik. Tests, die im Auftrag des Westdeutschen Rundfunks durchgeführt wurden ergaben alarmierende Resultate. Krebserregende Chemikalien in allen Preisklassen! Ein regelrechter Chemikalien-Cocktail will uns da zu Leibe beziehungsweise zu Haute rücken. Wer es trotzdem nicht lassen kann, sollte wenigsten Socken dazu tragen.

Alternativen dazu gibt es zu genüge und echtes Holz hat noch niemanden geschadet. Der Holzpantoffel hat Jahrhunderte überdauert und es gibt ihn immer noch. modischer natürlich aber im Prinzip immer noch der Alte: Leder auf Holz.

Immer mehr Labels bringen die Natur mit ins Spiel wie zum Beispiel die spanische Marke El Naturalista, der seien Manja Clogs in ein Naturales-Felling packt. Endlich einmal gutes Aussehen mit Gesundheit gepaart. Die Clogs werden mit Flusssteinen geschmeidiger gemacht und mit pflanzlichen Farbstoffen behandelt – kann ja nur schadstofffrei sein. Im Vergleich hierzu sind die schnöden, belasteten Clogs ein Auslaufmodell für den Sondermüll.

Ein Klassiker unter den offenen Schuhclogs sind die original denish Clogs von Saneta. Sohle aus Holz und Oberteil aus Lackleder. Richtig trendy aufbereitet und in Szene gesetzt. So gesund, dass sie sogar von der American Pediatric Medical Association (APMA), für die einzigartig geformte Sohle zur Entlastung der Rücken und Beinpartie, ausgezeichnet wurde..

Aus Schweden kommen die Clogs von Moheda Toffeln und haben wegen ihrer Beliebtheit bei den It-girls und Modebloggern den Status „Die will ich jetzt auch haben“ erreicht.

Es gibt viele gute Alternativen zu den Plastik Clogs, man muss nur wagen, aus seinen ungesunden Schuhwerk herauszutreten und neue unendliche Weiten zu suchen und erforschen.